Gehirnbandwurm tötet Verschwörungstheoretiker

Endlich gibt es eine paläontologisch relevante Mystery-Serie! Gemeint ist „Primeval“ auf Pro Sieben. Die ersten paar Folgen hab ich wegen Urlaub und allgemeinem Desinteresse am Fernsehen verpasst aber was am Montagabend um 20 Uhr 15 geboten wurde ist ein Hammer.
der dodo auf wikipedia
Durch ein Zeitloch in die Vergangenheit gelangen 4 eigentlich ausgestorbene Dodos in unsere Zeit. Ein Dodo ist mit einem Gehirnbandwurm infiziert welcher ihn dazu bringt einen Verschwörungstheoretiker in den Arm zu beißen woraufhin der sich in einen willenlosen Zombie verwandelt und versucht andere Menschen zu beißen die sich dann auch in Zombies verwandeln würden. (Ich weiß, streng genommen sind das keine Zombies) Der Bandwurm, vermutlich randvoll mit Wachstumsbeschleunigern, ist bereits nach wenigen Stunden auf 20 cm Größe angewachsen und geht munter unter der Haut auf Tour. Das schlimmste kann durch das jugendliche Team um Evolutionsbiologe Professor Nick Cutter verhindert werden.

Die Dodos kamen auf zwei Inseln im Indischen Ozean vor und wurden 1690 von den Menschen oder von Menschen eingeschleppten Krankheiten und Tieren ausgerottet. Wikipedia weiß, daß sich der Dodo von vergorenen Früchten ernährte. Dass ein dauerbesoffener und schwerfälliger Vogel gegen den Menschen keine Chance hatte, scheint nicht verwunderlich.