Archiv für Februar 2008

No Chance!

Nachdem ich in diesem Test feststellen durfte, daß ich ein Zombie bin, stellt sich die Frage, wie es so weit kommen konnte. Also ein weiterer Test. Wie hoch ist meine Chance eine Zombie-Apocalypse zu überleben?

48%

Hmm. Das Freunde und Verwandte retten hat mich reingerissen, und die Unsportlichkeit, und zu wenig Nahrungsvorräte in der Wohnung.

(via)

Knochenfabrik

Oh nein, die Band, die mir als Teenager mit ihren Liedern das in der eigenen Kotze liegen versüßt hat, spielt Reunion-Konzerte. Dann auch noch auf dem Force Attack und dem Back To Future und beide Male mit den Nazibespassern von Deadline, die nebenbei auch sonst eine ziemliche Scheißband sind. Hmm.

Na, hier ein Lied von Knofa das nicht „Filmriss“ heißt:

und wer will kann sich hier ein Lied von Deadline angucken wo Sie zu Hause bleibt und er geht mit seinen Kumpels saufen. Später steht Sie vor dem Klo und beschwert sich, daß er nicht angerufen hat. Spaß Spaß Spaß!

Foul!

klick

Christentumtage 5: „Thank God Ledger is Dead!!!“

OK, einmal noch, aber an dem Wahnsinn den die Crisco-Connection da verlinkt komme ich einfach nicht vorbei. Außerdem klaue ich einfach die Überschrift von diesen seltsamen Christen, damit es auch hier mal wieder eine mit 3 Ausrufezeichen gibt!!! Gabs schon lange nicht mehr und ist ein ganz tolles Stilmittel!!!

God hates America!!!

Alter Scheiß aus alten Schläuchen

Der DLF ist sich bekanntlich nicht zu schade, jedem erstbesten Rassisten nach dem Mund zu reden, hauptsache er kommt als Akademiker daher. Die „modernen“ Rassisten sehen sich gerne als Denkverbote nicht akzeptierende Avantgarde. Darin unterscheiden sie sich allerdings nicht von ihren alten Kameraden. Auch ihre Erkenntnisse bleiben die gleichen und immer gehören sie zu der „Rasse“ die nach ausführlichen Tests unterm Strich am intelligentesten ist. Das schließt das Weltbild des Rassisten wahrscheinlich perfekt ab, da die anderen „Rassen“ noch nicht mal schlau genug sind, selbst herauszufinden, daß sie von Natur aus dümmer oder krimineller sind.
Dabei wühlen die Akademikerrassisten wild im menschlichen Genom herum, um endlich die angeblichen genetischen Unterschiede zwischen den „Rassen“ zu finden. Der Bekannteste unter ihnen, und Stichwortgeber für Rindermann und Co, dürfte James Watson sein. Dieser beschrieb nicht nur als erstes mit seinem Kollegen Francis Crick die Doppelhelix der DNA, sondern er hat auch gesellschaftspolitisch ganz eigene Vorstellungen. Frauen sollten z.B. die Möglichkeit haben abzutreiben, wenn ein Gentest feststellt, daß der Embryo das (fiktive!) Homosexuellengen hat. Immerhin, so Watson, wünscht sich jede Frau Enkelkinder.
Dieser Watson entdeckt dann auch bei jeder Gelegenheit, daß Dunkelhäutige dümmer sind als Hellhäutige und deshalb zu Recht weniger Geld hätten und so weiter und so fort.
Das solche kruden Ansichten auch anders als im DLF kommentiert werden können, zeigt folgender Beitrag der Sendung Leonardo auf WDR5:

Hole-In-One

Das muß doch auch auf der Playstation zu schaffen sein!
Ich denke, mein Mitbewohner und ich werden unsere Bemühungen intensivieren, auch wenn es 60 Jahre dauert.

Wer wird es denn nun?

Der Alte fängt sich ne Kugel

Bucky machts! Wer hätte das gedacht. Das Captain America nicht ewig tot bleibt war eh allen klar. Steve Rogers bleibt zwar in der normalen Continuity erstmal unter der Erde aber die Serie verkauft sich seit seinem Ableben auf der Gerichtstreppe angeblich wie geschnitten Brot. (Wie ist das eigentlich im ultimativen Universum? Da bleibt alles beim alten?) Immerhin, sein alter Homie und Nachfolger Bucky hat die letzten Jahrzehnte als teilzeitgefrosteter Attentäter für die Russen gearbeitet. Das ist natürlich eine Top-Empfehlung um der Nachfolger des patriotischsten Superhelden im Marvel-Universum zu werden, nachdem der alte Frank eingesehen hat, daß das nix für ihn ist.

und der Neue hat jetzt ne Knarre
Wichtigste Neuerung: Cap hat jetzt ne Wumme!

Schweinchen Pigasus wollte es wissen

„Im Jahr 1968 stellte die radikale Jugendbewegung der Yippies das Schwein Pigasus – ohne Vorwahlen – als Präsidentschaftskandidaten auf. Polizisten beschlagnahmten den Vierbeiner und wurden später verdächtigt, ihn verzehrt zu haben.“

Von der Polizei lernen?
Esst das Parlament!