Warren Ellis und Paul Duffield – Freak Angels

Transmetropolitain ist einer meiner Alltime-Favs in Sachen Comic und meiner Meinung nach bisher das Meisterstück von Warren Ellis, obwohl ich zugeben muss, nicht alles von ihm zu kennen.
Lesenswert ist wahrscheinlich auch „Freak Angels“, ein Webcomic geschrieben von Ellis und illustriert von Paul Duffield. Ellis selbst meint:

„I‘ve written two hundred pages and I still have no idea what it’s about…it’s retro-punk, it’s near-future steampunk“

Vielleicht find ich ja mal die Muße um die aktuell etwas über 50 Episoden zu lesen.


2 Antworten auf „Warren Ellis und Paul Duffield – Freak Angels“


  1. 1 Schnick Schnack Schnuck 24. April 2009 um 15:07 Uhr

    Bin auch seit Transmetropolitan angefixt und habs verschlungen, Preacher war mir zu crank, aber hier bin ich derzeit bei Folge 28 (Ende des zweiten Bandes der Printausgabe) und muss mir erstmal ne Pause auferlegen, damit mein Fluss nicht ins stocken gerät. Mir gefällts bisher gut und ich bin gespannt darauf, wie es sich entwickelt.

  1. 1 FreakAngels auf deutsch « Aufgesetzter Nihilismus Pingback am 02. Februar 2010 um 15:50 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.