Töchter Egalias

von zweiundvierzig, via fasel


1 Antwort auf „Töchter Egalias“


  1. 1 Ulrich Sargis 09. August 2010 um 13:18 Uhr

    Schon gesehen – mittlerweile gibt es auch ein Buch das „Die Söhne Egalias“ heißt – von Peter Redvoort. Erstaunlich profeministisch …

    U.S.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.