Crossed V2

Garth Ennis und Jacen Burrows „Crossed“ nähert sich demnächst seinem Ende. Die Serie über eine Gruppe Menschen, die versuchen in einer Welt zu überleben, die voller Quasizombies ist, die mit einer Sadistentollwut infiziert wurden, ist sogar für Ennis eine harte Nummer. Etwas für Leute denen „The Walking Dead“ nicht beklemmend und deprimierend genug ist.


Bildquelle, Avatar

Wenig erstaunlich ist, dass nach dem Ende von Ennis und Burrows Run die Serie in eine zweite Runde gehen wird. Umso erstaunlicher hingegen, dass das Kreativteam wechselt und mit David Lapham wird ein Autor übernehmen, dessen unvollendete „Stray Bullets“ ich vor Jahren zwar gerne, aber nicht bis zum unvollendeten Ende gelesen habe. Na, mal schauen.

Viel mehr auf Bleeding Cool (z.B. die 0-Nummer für Umme) und bei Avatar.