Chefdenker – Der Optimismus der 50er Jahre

Ende letzten Jahres hatte ich das Vergnügen, die legendären Knochenfabrik im Kato noch einmal live zu sehen. Da meine Punksozialisation erst nach der Auflösung der Band 1998 begann, hab ich meine Chance genutzt. Auch wenn Reunionkonzerte immer eine zweischneidige Sache sind, ich hab mir gedacht: wenn es „schlecht“ wird, war es authentisch, also gut und wenn es gut wird ist es gut. Eine Win-Win-Situation. So kam es auch.
Warum jetzt aber das Gequatsche über Knochenfabrik. Weil ich ein Musikhonk bin und Chefdenker immer mit Knochenfabrik vergleichen muss. Egal, hier das Video: