The Walking Dead – Motioncomic

Die ersten 6 – 7 Ausgaben sind wohl der größte Schwachpunkt der Serie, das Problem gibt es bei Robert Kirkman durchaus öfter (z.B. auch bei Invincible), aber nachdem das Setting steht und die Charaktere eingeführt wurden, gewinnt „The Walking Dead“ deutlich an Qualität und zählt bis heute zu den besten fortlaufenden Comicserien. Dabei erfindet Kirkman das Zombiegenre zwar nicht neu, setzt den Focus aber auf die Charaktere und deren Entwicklung sowie auf die Bemühungen, nach dem völligen Kollaps der gesellschaftlichen Ordnung wieder eine funktionierende Gemeinschaft aufzubauen.
Aber da brauch ich mir jetzt keinen abzubrechen, mit der Fernsehserie in der Mache und der auf Hochtouren laufenden PR-Maschine für den Serienstart im Oktober, die gerade die üblichen Kanäle mit News und Behind-The-Scenes-Filmschnipseln flutet, wird in den nächsten Monaten noch genug über die wenigen Schwächen und zahlreichen Stärken der Comicserie zu lesen sein.
Ganz nett ist der kürzlich veröffentlichte Motioncomic, der die erste Hälfte der ersten Ausgabe nacherzählt, wenn ich mich richtig erinnere. Damals noch von Tony Moore gezeichnet, dessen Artwork hier auch als Grundlage dient. Später übernahm dann Charlie Adlard den Zeichenstift bis heute.


via nerdcore


1 Antwort auf „The Walking Dead – Motioncomic“


  1. 1 The Walking Dead – Trailer « Aufgesetzter Nihilismus Pingback am 24. August 2010 um 21:26 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.