Archiv der Kategorie 'mal Groß, mal kleinschreiben'

Sons of Anarchy vs Gentrification

die neue staffel „Sons of Anarchy“ ist angelaufen und da ist mir aufgefallen: das ist wie in berlin.
kurze synopsis: am ende der dritten staffel waren die Sons viel cleverer als alle anderen, ein teil mußte aber trotzdem für 14 monate in den knast. zu beginn der neuen staffel werden sie aus dem knast entlassen und müssen feststellen, dass die schleichende entwicklung der letzten staffeln nun deutliche spuren im beschaulichen Städtchen Charming hinterläßt: Gentrifikation.
Charming ist nichts anderes als Berlin und die Sons of Anarchy jenes Racket, das sich den steigenden mieten in den weg stellt und so wie Antigentrifizierer in Berlin Pappsteine an Schaufensterläden kleben, kippen die Sons Leichen ins Neubaugebiet. Ich bin gespannt.

the bowel disruptor, the two-faced cat and the filthy assistants

demnächst erscheint ein charity-art-book zu Warren Ellis und Darick Robertsons „Transmetropolitan“ via Kickstarter, deren Erlös der cbldf gespendet werden soll, was ein guter anlass ist, sich mal wieder spider jerusalem auf die seite zu kleben, gezeichnet von Darick Robertson himself:

via warren ellis

Walking Dead mal wieder

aber dieses fanmade-opening-title-filmchen ist zu gut:

THE WALKING DEAD „Opening Titles“ from Daniel Kanemoto on Vimeo.

die serie startet immer noch an halloween auf dem streaming-portal deines vertrauens.

via 5ff

Bamm

im anschluss wird wahrscheinlich gesungen, aber bis dahin gut:

via kaliban

The Walking Dead – Trailer

den trailer gab es während der comic-con in san diego schonmal in der vom bildschirm abgefilmten masochisten-version. jetzt mal in ordentlich. Der Regisseur Frank Darabont dreht sonst ja nur Gefängnisfilme. Mit Shawshank Redemption einen sehr tollen, mit green mile einen eher doofen.

via comicsalliance

vorher mal

Requiem for Alex Jones

kannte ich bisher nur vom Youtube-doubler, aber da wurde Alex Jones sein Rant ständig wegen copyright-bullshit oder so was gesperrt: Verschwörungsspinner und Infowars-Chef Alex Jones vs das Requiem for a dream-theme Lux Aeterna von Clint Mansell. Hardcore:

Iron Sky – Teaser

der nicht mehr ganz so neue zweite Teaser zu dem film, in dem Nazis tatsächlich hinterm Mond leben:

homepage

Streisand-Effekt 4

und Club Mate, bzw. die Loscher KG streisandet bei blogsport…

und hat sich schon entschuldigt.

Streisand-Effekt 3

Diözese Regensburg vs das Internet

eigentlich ist das schon ein doppelter Streisand. Aber wenn es beim ersten Mal eben nicht klappt… hier das passende Video:

nochmal 16 bars zum 1.mai aus hamburg

einbetten ist deaktiviert, deshalb direkt bei youtube schauen.

vorher mal: klick

Streisand-Effekt 2

Nestle lässt Kitkat-Video von Greenpeace sperren? Da sin mer dabei:

ohh, und:

kit kat ist wie kommunismus, es ist rot und man muss teilen.

via die kommentare bei off the record und alle anderen

Hitler geht immer 4

Schon eine million jahre alt in internetzeit, aber is mir doch egal.

via antiterra

Sonneborn bei den von Vertreibung durch die Vertriebenen bedrohten Vertriebenen

keine sternstunde, aber hey, vertriebenenbashing:

via dissi

Final Placement – Shine

auf diesem blog werden selbstverständlich junge, aufstrebende künstler promotet. Damit das ganze aber nicht zu einseitig gerät, diverse Gangsta-Rap-Epen fanden schon den weg auf diesen blog, diesmal feine christliche Rock-musik von ein paar jungen, aufstrebenden Musikern:

„Shine“ by Final Placement from sharity world on Vimeo.

In ein paar Jahren dann Stilwechsel, schwierige Postadoleszenz, und es wird so missioniert:


The First Words

Gwen Stacy (New Tour Dates/New Music Video Up!) | MySpace Music Videos

musste mich gerade zurückhalten, nicht das weihnachtslied zu posten. weihnachtslieder, shit.

via reddit